Ärzte Zeitung, 10.02.2016
 

Kinder- und Jugendhospize

Montgomery will solide Finanzierung

BERLIN. Auf eine zügige Umsetzung der im Hospiz- und Palliativgesetz festgeklopften separaten Rahmenvereinbarung für Kinder drängt der Präsident der Bundesärztekammer Professor Frank Ulrich Montgomery.

Anlässlich des Tags der Kinderhospizarbeit am 10. Februar sagte Montgomery, die Zukunft dieser wichtigen Einrichtungen könne nicht allein vom ehrenamtlichen Einsatz der Mitarbeiter und privaten Spenden abhängen. Sie müsse auch solide finanziert werden. Die Rahmenvereinbarung verbessere die finanzielle Ausstattung der Hospize maßgeblich, jetzt gehe es darum, dass sie auch zügig umgesetzt werde. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »

Vorsorge für den Brexit – Ansturm auf das Aufenthalts-Zertifikat

Viele Gesundheitsfachkräfte aus EU-Ländern haben Großbritannien schon verlassen. Diejenigen, die bleiben wollen, versuchen nun, das "Settled-Status"-Zertifikat zu erlangen. mehr »