Ärzte Zeitung, 01.03.2016
 

Kliniken

Basisfallwert steigt um zwei Prozent in Rheinland-Pfalz

MAINZ. Einigung in Rheinland-Pfalz beim Landesbasisfallwert (LBFW) für 2016: Krankenhäuser und Krankenkassen verständigten sich auf einen Basispreis für die einzelnen DRG-Leistungen. Demnach steigt der diesjährige Wert um zwei Prozent auf 3465,02 Euro (2015: 3396 Euro). Die Erlöse der Kliniken in Rheinland-Pfalz klettern somit im Jahr 2016 auf 3,2 Milliarden Euro.

Der rheinland-pfälzische LBFW liegt damit weiterhin deutlich über dem Bundesbasisfallwert von 3311,98 Euro. Der LBFW wird in jedem Bundesland zwischen den Vertragsparteien auf Landesebene ausgehandelt. Damit haben sich bisher elf von 16 Bundesländern auf einen Landesbasisfallwert geeinigt. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »