Ärzte Zeitung, 01.03.2016

Kliniken

Basisfallwert steigt um zwei Prozent in Rheinland-Pfalz

MAINZ. Einigung in Rheinland-Pfalz beim Landesbasisfallwert (LBFW) für 2016: Krankenhäuser und Krankenkassen verständigten sich auf einen Basispreis für die einzelnen DRG-Leistungen. Demnach steigt der diesjährige Wert um zwei Prozent auf 3465,02 Euro (2015: 3396 Euro). Die Erlöse der Kliniken in Rheinland-Pfalz klettern somit im Jahr 2016 auf 3,2 Milliarden Euro.

Der rheinland-pfälzische LBFW liegt damit weiterhin deutlich über dem Bundesbasisfallwert von 3311,98 Euro. Der LBFW wird in jedem Bundesland zwischen den Vertragsparteien auf Landesebene ausgehandelt. Damit haben sich bisher elf von 16 Bundesländern auf einen Landesbasisfallwert geeinigt. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »