Ärzte Zeitung online, 18.05.2016

Staatskommissar für die KBV?

Jetzt spricht Gassen

BERLIN. Im Vorfeld der KBV-Vertreterversammlung am Montag gibt sich KBV-Chef Dr. Andreas Gassen gelassen. Er sei zuversichtlich, dass die Versammlung die vom Gesundheitsministerium geforderten Beschlüsseinnerhalb der geforderten Fristen treffen werde. Er habe somit keine wirkliche Sorge, dass der Staatskommissar in die KBV komme, sagt Gassen in einem Video-Interview des Formats "KBV aktuell".

Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) erwartet von der Vertreterversammlung klärende Beschlüsse zu den Affären um Ex-KBV-Chef Dr. Andreas Köhler und die Immobilien im Berliner Stadtteil Tiergarten. (af)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »