Ärzte Zeitung, 27.05.2016

Kongressvorschau

Was bringt der GBA-Innovationsfonds?

Er wurde mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz als gesundheitspolitisches Instrument aus der Taufe gehoben, um die Integrierte Versorgung und Versorgungsforschung in Deutschland zu fördern: Der GBA-Innovationsfonds ist mit jährlich 300 Millionen Euro ausgestattet.

Was wird gefördert? Zum Beispiel Versorgungsmodelle in strukturschwachen und ländlichen Gebieten, Modellprojekte zur Arzneimitteltherapie und deren Sicherheit oder auch Versorgungsmodelle für spezielle Patientengruppen wie ältere Menschen. In allen Themenfeldern sollen auch Ansätze für die Verbesserung der Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund gefördert werden.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat deutlich gemacht, dass er große Erwartungen an den Fonds hat. Er hofft auf viele Projekte, die in die Regelversorgung übernommen werden können. (fuh)

Aktuelles aus dem GBA. Projekte im Rahmen des Innovationsfonds. Hauptstadtforum Gesundheitspolitik. 8. Juni, 16.30 bis 18 Uhr. Mit Professor Josef Hecken, Ulrike Elsner, Dr. Norbert Mönter, Stefan Oelrich, Joachim M. Schmitt, Ulf Fink.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »