Ärzte Zeitung online, 01.11.2016

HNO-Verband

Heinrich erneut Präsident

NEUMÜNSTER. Dr. Dirk Heinrich ist erneut zum Präsident des Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte gewählt worden. Heinrich sei am Wochenende vom Bundesvorstand mit großer Mehrheit wiedergewählt worden, berichtet der Verband.

Ebenfalls bestätigt wurde Dr. Ellen Lundershausen als Vize-Präsidentin. Neu ins Präsidium aufgerückt ist Stefan Drumm, Landesvorsitzender aus Niedersachsen.

Heinrich bezeichnete es als Schwerpunkt seiner Arbeit für die kommenden vier Jahre, die fast 4000 niedergelassenen HNO-Ärzte in Deutschland "fit für die Zukunft" machen zu wollen: Als grundversorgende Fachärzte müssten HNO-Ärzte als Stütze der wohnortnahen Patientenversorgung gestärkt werden. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Vergessen Sie keine Labor-Kennnummer!

Mit der Laborreform haben sich Änderungen bei den Ausnahmekennnummern ergeben. Um nicht den Wirtschaftlichkeitsbonus zu gefährden, sollten Sie die neuen Regeln kennen - und insbesondere auf drei Punkte achten. mehr »

Ärzte wehren sich gegen Mehrarbeit für lau

Etwas mehr Geld für Hausbesuche, aber kaum mehr für die Ausweitung der Mindestsprechstunden - das bieten die Kassen an. Die Ärzte gehen auf die Barrikaden. mehr »