Ärzte Zeitung online, 18.04.2017

Stärkung gefordert

Kaplan für Erneuerung der Selbstverwaltung

MÜNCHEN. Dr. Max Kaplan spricht sich für eine Erneuerung der ärztlichen Selbstverwaltung aus. Im Bayerischen Ärzteblatt bemängelt der Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK), dass die Selbstverwaltung immer mehr eingeschränkt werde. Der Gemeinsame Bundesausschuss habe weitgehende Kontrollbefugnisse erhalten. Es sei zu fragen, ob er noch ein Selbstverwaltungsorgan sei, oder normgebende Behörde. Mehrere Gesetze und Verordnungen hätten eine kleinteilige Kontrolle ärztlicher Berufsausübung bewirkt, zuletzt vor allem das Selbstverwaltungsstärkungsgesetz. Die Rechtsaufsicht des BMG werde immer mehr zur Fachaufsicht. Kaplan fordert von der Politik wieder größeren Freiraum. (cmb)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (20864)
Bayern (1043)
Organisationen
ÄK Bayern (175)
Personen
Max Kaplan (119)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Anti-Alzheimer-Wirkstoff beschleunigt kognitiven Abbau

Beta-Sekretase-Hemmer stoppen die Entwicklung einer Demenz nicht – ganz im Gegenteil: Die Medikamente scheinen die kognitive Leistung sogar zu verschlechtern. mehr »

Kinderärzte für Impfpflicht bei Ärzten und Assistenzberufen

Eine Impfpflicht nur für Kinder? Das geht den Pädiatern nicht weit genug. Dem Deutschen Ethikrat aber stößt die Art der Debatte sauer auf. mehr »

Kammerpräsidentin fordert Masernimpfung für Ärzte

"Ohne Wenn und Aber": Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, hat sich für eine "generelle Impfpflicht gegen Masern" ausgesprochen. mehr »