Ärzte Zeitung online, 22.05.2017
 

KV Berlin

Vorstand wieder komplett

BERLIN. Der neue Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin ist wieder komplett. Nach dem überraschenden Rücktritt des Hausarztes Mathias Coordt Ende März hat die Vertreterversammlung am 18. Mai den Kinderarzt Dr. Burkhardt Ruppert auf den hausärztlichen Vorstandsposten nachgewählt. Der 56-Jährige erhielt 22 von 39 abgegebenen Stimmen. 17 Mitglieder der Vertreterversammlung stimmten gegen ihn, obwohl es keinen Gegenkandidaten gab.

KV-Vorstandschefin Dr. Margret Stennes und Vorstandsmitglied Günter Scherer zeigten sich erfreut, dass das Führungstrio der KV Berlin nun mit Ruppert wieder komplett ist. Sie hatten seit dem Rücktritt von Coordt dessen Geschäftsbereiche kommissarisch mitbetreut. Nun übernimmt Ruppert die Ressorts Arztregister, Bedarfsplanung, Zulassung und Qualitätssicherung. Scherer ist für Verträge, Recht sowie Personal und Finanzen zuständig und Stennes verantwortet die Honorarverträge, IT, Öffentlichkeitsarbeit und das KV-Blatt.

Die Entscheidung des Berliner Sozialgerichts über die Anfechtung der Vorstandswahl von Mitte Februar steht jedoch noch aus. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »