Ärzte Zeitung online, 25.05.2017

Kriminalität

NAV Virchow-Bund gegen Speicherung von Gendaten!

KÖLN. Die Forderung des Hamburger Rechtsmediziners Klaus Püschel, die genetischen Daten aller Bürger in Deutschland zu speichern, stößt beim NAV Virchow-Bund auf Unverständnis. Der Vorsitzende der Landesgruppe Nordrhein, Dr. André Bergmann, zeigt sich "erschüttert über einen solchen Vorschlag, insbesondere wenn er von einem Arzt gemacht wird". Püschel hatte seinen Vorschlag mit der besseren Bekämpfung schwerer Kriminalität begründet. Durch die Erfassung aller Gendaten werde das Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt zerstört, heißt es. Man appelliere an Püschel, sich "nicht zum Erfüllungsgehilfen eines Überwachungsstaates zu machen." Die Speicherung dieser Daten an einem "sicheren Ort", wie Püschel es vorgeschlagen hat, sei "utopisch". (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »

Hippotherapie bei MS wirkt

MS mit Pferdetherapie behandeln: Das scheint zu funktionieren. Mit den Ergebnissen einer Studie wollen die Autoren die Diskussion über die Kostenübernahme der Hippotherapie beleben. mehr »