Ärzte Zeitung online, 13.06.2017
 

Landesärztekammer Hessen

Umzug im Sommer 2019

FRANKFURT/MAIN. Die Landesärztekammer Hessen erhält einen neuen Verwaltungssitz: Mit Auslaufen des aktuellen Mietvertrages im Sommer 2019 wird die Kammer eine eigene Immobilie im boomenden Frankfurter Ostend beziehen. Das teilte die Kammer mit. "Das neue Gebäude wird einen mittleren Qualitätsstandard aufweisen und zukunftsfest, nicht aber protzig und plakativ sein", so Kammerpräsident Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach. Anfang Mai sei der Kaufvertrag für das neu zu errichtende Gebäude im sogenannten Lindley Quartier geschlossen worden. Die Kammer war über 20 Jahre im bisherigen Mietobjekt im Stadtteil Hausen beheimatet. Die auch erwogene Variante, den aktuellen Standort zu modernisieren, habe sich nicht durchgesetzt. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »