Ärzte Zeitung online, 14.09.2017
 

Budgetierung

NAV fordert Einstieg in den Ausstieg

BERLIN. Die neue Regierung soll den Einstieg in den Ausstieg aus der Budgetierung einleiten. Das fordert der Vorsitzende des NAV-Virchowbundes, Dr. Dirk Heinrich. "Hierzu müssen zunächst alle Leistungen der Grundversorgung entbudgetiert werden", so Heinrich. Dies müsse für Leistungen der Haus- und Fachärzte gelten. Das entsprechende gemeinsame Signal von KBV und Allianz deutscher Ärzteverbände, sei ein erstes wichtiges Zeichen in Richtung Politik gewesen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »

Jamaika – Paritätische Finanzierung ist vom Tisch

Ein neues Sondierungspapier zeigt: Die potenziellen Jamaika-Partner suchen nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner in der Gesundheitspolitik. mehr »