Ärzte Zeitung online, 07.02.2018

Koalitionsvertrag steht

CDU behält das Gesundheitsministerium

Nach zähem Ringen stehen Koalitionsvertrag und auch die Verteilung der Ministerien.

BERLIN. Nach einem Bericht auf "Welt.de" unter Bezug auf weitere Medienberichte bekommt die SPD sechs, die CSU und die CDU jeweils drei Ressorts – darunter das Gesundheitsministerium. Die besten Chancen werden hier Amtsinhaber Hermann Gröhe und Annette Widmann-Mauz aus Baden-Württemberg zugeschrieben.

Die SPD bekommt demnnach das Außenministerium unter Leitung von SPD-Parteichef Martin Schulz. Dieser übernimmt damit den Posten von seinem Parteikollegen Sigmar Gabriel. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz soll nach ersten Informationen in das prestigeträchtige Finanzministerium wechseln. Auch die Ressorts Arbeit und Soziales, Justiz, Familie und Umwelt werden SPD-geführt werden.

CSU-Chef Horst Seehofer soll wiederum als Innenminister in ein neues Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wechseln. Das Ressort soll laut "Bild" deutlich um die Bereiche Bau und Heimat aufgewertet werden, hieß es am Mittwoch. Außerdem behalte die CSU die Ministerien für Verkehr, das um den Bereich Digitales aufgewertet wird, und Entwicklung.

Für die CDU bleiben somit neben dem Ressort Gesundheit noch die Ressorts Verteidigung, Wirtschaft, Landwirtschaft und Bildung sowie die Leitung des Kanzleramts. (run)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Pflege-Eigenanteil deckeln!

16:41Viele Bürger beklagen, dass Pflegeheime teuer sind, berichtet die DAK in ihrem Pflegereport. Kassenchef Storm schlägt nun vor, den Eigenanteil zu beschränken. Das entflammt eine neue Debatte über die Pflege-Finanzierung. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »