Ärzte Zeitung online, 04.05.2018

Kammer- und MB-Chef

Henke rückt auf in Vorstand der Unionsfraktion

KÖLN. Ein weiteres Amt für Rudolf Henke: Der Präsident der Ärztekammer Nordrhein und Vorsitzende des Marburger Bundes ist als einer von 18 Beisitzern in den Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt worden. Henke wertete die Wahl als "Vertrauensbeweis und Würdigung meiner parlamentarischen Arbeit".

Der 63-jährige Henke ist seit 1992 Mitglied der CDU. Von 1995 bis 2009 saß er für die Aachener CDU im Düsseldorfer Landtag, 2009 wechselte er in den Bundestag nach Berlin.

Von 2014 bis 2017 war er stellvertretender Vorsitzender des Bundestags-Gesundheitsausschusses. Henke hat für die CDU an den Koalitionsverhandlungen im Bereich "Pflege und Gesundheit" teilgenommen. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Einige Frauen sind besonders dufte

Für Männer-Nasen riechen einige Frauen besser als andere. Das hängt mit der Fortpflanzung zusammen, berichten Forscher aus der Schweiz. mehr »

Mysterium Blasenschmerz-Syndrom

Bis zu 60 Mal am Tag auf die Toilette: Die interstitielle Zystitis, auch Blasenschmerz-Syndrom genannt, ist wenig bekannt. Die deutschen Urologen haben nun erstmals Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie herausgebracht. mehr »