Ärzte Zeitung online, 04.05.2018

Kammer- und MB-Chef

Henke rückt auf in Vorstand der Unionsfraktion

KÖLN. Ein weiteres Amt für Rudolf Henke: Der Präsident der Ärztekammer Nordrhein und Vorsitzende des Marburger Bundes ist als einer von 18 Beisitzern in den Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt worden. Henke wertete die Wahl als "Vertrauensbeweis und Würdigung meiner parlamentarischen Arbeit".

Der 63-jährige Henke ist seit 1992 Mitglied der CDU. Von 1995 bis 2009 saß er für die Aachener CDU im Düsseldorfer Landtag, 2009 wechselte er in den Bundestag nach Berlin.

Von 2014 bis 2017 war er stellvertretender Vorsitzender des Bundestags-Gesundheitsausschusses. Henke hat für die CDU an den Koalitionsverhandlungen im Bereich "Pflege und Gesundheit" teilgenommen. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Beim Hausarzt sind Patienten sicher

Viele Patienten erleiden während ihrer Therapie Schäden, die eigentlich vermeidbar gewesen wären. Hausarztpraxen sind jedoch ein sicheres Pflaster, wie eine Analyse ergab. mehr »

Ebola-Helfer fordern rasche Unterstützung

Noch immer klappt es nicht, den Ebola-Ausbruch im Kongo unter Kontrolle zu bekommen. Jetzt hat die WHO einen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Hilfsorganisationen fordern weitere Impfstoffe und finanzielle Hilfe. mehr »

Mehr Beachtung für die Diastole!

Dem diastolischen Blutdruck wird weniger Bedeutung geschenkt als dem systolischen. Dabei sind diastolische Werte ein unabhängiger Risikofaktor für Infarkte. mehr »