Ärzte Zeitung online, 27.07.2018

Arzneimittelinformation

AIS kommt in den nächsten drei Wochen

DEGGENDORF. In den nächsten drei Wochen soll das elektronische Arztinformationssystem (AIS) vorgestellt werden. Das bestätigte GBA-Chef Professor Josef Hecken auf Nachfrage der "Ärzte Zeitung" am Rande des Barmer Forums 2018 in Deggendorf. Es soll der Arztinformation und nicht der Wirtschaftlichkeitskontrolle dienen, so Hecken.

Damit scheinen sich Ärzte und Industrie durchgesetzt zu haben, wonach das AIS primär der Information und Orientierung dienen soll. Die Krankenkassen wollten das AIS auch zur Verordnungssteuerung einsetzen. Das AIS ist eine zentrales Ziel des letzten Arzneiversorgungsgesetzes. (vdb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »