Ärzte Zeitung online, 26.05.2019

Kinderärzte-Kongress

Plädoyer für umfassendere Impfpflicht

WEIMAR. Eine Impfpflicht für Kinder nur gegen Masern geht dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) nicht weit genug. Sie müsse auch andere von der Ständigen Impfkommission empfohlene Schutzimpfungen umfassen, etwa gegen Keuchhusten oder Pneumokokken-Infektionen, sagte Verbandspräsident Dr. Thomas Fischbach beim BVKJ-Kongress in Weimar.

Fischbach verwies darauf, dass Regelungen für nicht geimpfte junge Erwachsene in dem aktuellen Gesetzentwurf von Minister Jens Spahn fehlten. (dpa)

Lesen Sie dazu auch:
Masern: Mecklenburg-Vorpommern fährt beim Impfen harten Kurs

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Chronische Hepatitis B auf dem Vormarsch

Mehr als jeder zweite Hepatitis-B-Fall in Europa 2017 war eine chronische Infektion, berichtet die ECDC. Bei den akuten Fällen stechen drei Länder heraus. mehr »

26 priorisierte Empfehlungen für Hausärzte

Für Hausärzte gibt es seit dieser Woche eine neue Leitlinie: Sie soll vor „Über- und Unterversorgung“ schützen. Die Empfehlungen sind jedoch nicht neu. mehr »

Was bei erhöhtem TSH-Wert zu tun ist

Nicht jeder isoliert erhöhte TSH-Wert alleine sollte Anlass für eine L-Thyroxin-Behandlung bei Kindern sein. Zu oft könnte dies zur Übertherapie führen, obwohl nur eine passagere Störung vorliegt. mehr »