Ärzte Zeitung für Onkologen/Hämatologen, 06.08.2008

Baumann neuer Präsident der ECCO

DRESDEN (tra). Der Dresdner Professor Michael Baumann ist neuer Präsident des europäischen Dachverbandes der Onkologen "European CanCer Organisation" (ECCO).

Er vertritt bis zum Jahr 2012 mehr als 45 000 Ärzte und Krebsforscher. "ECCO wird mit großem Nachdruck daran arbeiten, die Behandlung von Krebserkrankungen in Europa kontinuierlich zu verbessern", sagt Braumann.

Die ECCO vereint onkologische Fachärzte, Tumorforscher und sonstige in der Krebsprävention und -therapie tätige Experten. Ihr Ziel ist es, Krebserkrankungen besser zu verstehen und zu bekämpfen. Die ECCO berät unter anderem die Europäische Union und nationale Regierungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »