Ärzte Zeitung online, 20.07.2009

Obama wegen Gesundheitsreform unter Druck

WASHINGTON (dpa). US-Präsident Barack Obama gerät wegen seiner geplanten Gesundheitsreform unter Druck. Wie eine am Montag veröffentlichte Umfrage der "Washington Post" und des TV-Senders ABC ergab, ist die Zustimmungsrate für die Reform im Juli unter 50 Prozent gesunken.

Nur noch 49 Prozent der Amerikaner stimmen Obamas Plänen zu, noch im April waren es 57 Prozent. Dagegen erhöhte sich die Rate der Kritiker der Reform in dieser Zeit von 29 auf 44 Prozent. Die Erneuerung des Gesundheitssystems gilt als wichtigstes innenpolitisches Vorhaben Obamas und war sein zentrales Wahlversprechen.

Auch in den eigenen Reihen wächst die Skepsis am geplanten Umbau des Gesundheitssystems. Demokratische Senatoren und Abgeordnete verweisen mit Sorge auf die gigantischen Kosten von einer Billion Dollar (702 Milliarden Euro) innerhalb der nächsten zehn Jahre. Dagegen rief Obama das Parlament auf, die Reform zügig voranzutreiben. Er will, dass die Parlamentsausschüsse bis zur Sommerpause Anfang August über alle vorliegenden Entwürfe beraten.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »