Ärzte Zeitung online, 03.09.2009

Obama spricht vor Kongress zur Gesundheitsreform

WASHINGTON (dpa). Im erbitterten Streit um eine Gesundheitsreform in den USA versucht Präsident Barack Obama wieder die Initiative an sich zu reißen. Wie der TV-Sender CNN berichtete, will Obama dazu in der kommenden Woche vor beiden Häusern des Parlaments sprechen. Er plane eine Rede vor dem Kongress am 9. September, heißt es unter Berufung auf Informationen aus dem Weißen Haus.

Die Erneuerung des Gesundheitssystems ist das wichtigste innenpolitische Reformvorhaben Obamas. Es gibt massiven Widerstand der Republikaner, aber auch Skepsis unter Demokraten. Über 46 Millionen der rund 300 Millionen Amerikaner haben keine Krankenversicherung.

Lesen Sie dazu auch:
Biete Abendessen für Kariesbehandlung - Tauschbörse in USA boomt
Obama gegen Dämonisierung seiner Reformpläne
Gesundheitsreform made in USA

Topics
Schlagworte
Gesundheitspolitik international (8634)
Organisationen
CNN (170)
Personen
Barack Obama (404)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Marathon geht Amateuren richtig ans Herz

Wer sich als Amateur an einen Marathon wagt, ist trotz regelmäßigen Trainings kardial gefährdet. Studienautoren geben einen Tipp, um das Herz nicht so stark zu belasten. mehr »

VR-Therapie dämpft Paranoia

Einfach mal ins Café gehen oder mit dem Bus fahren – für Patienten mit schwerer Paranoia ist das schwer vorstellbar. In einer virtuellen Umgebung können sie jedoch lernen, mit ihren Ängsten umzugehen. mehr »

Wie Physician Assistants im Job ankommen

Bewährt sich ein auf dem Papier geschaffener Gesundheitsberuf in der Praxis? Nach dem Studium schwärmen die „Arztassistenten“ in die Kliniken aus. Absolventin, Ausbilder und Chefarzt ziehen Bilanz. mehr »