Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung online, 14.10.2009

Automatische Startsperre für Alkoholsünder am Steuer

SAN FRANCISCO (dpa). Verurteilte Alkoholsünder in Kalifornien werden bald keine Gelegenheit mehr haben, ein weiteres Mal betrunken mit ihrem Auto die Straßen unsicher zu machen. Nach einem neuen Gesetz im US-Westküstenstaat müssen sie in ihrem Fahrzeug ein Alkoholmessgerät anbringen lassen, das automatisch das Starten blockiert, wenn zu viele Promille im Blut sind.

Die Regel soll nach Medienberichten vom Dienstag zunächst als Pilotprogramm in vier Bezirken umgesetzt werden.

"Wir müssen alles tun, um die öffentliche Sicherheit auf den Straßen zu gewährleisten", sagte Gouverneur Arnold Schwarzenegger bei der Unterzeichnung des Gesetzes. Im vergangenen Jahr sind in Kalifornien 1355 Menschen bei alkoholbedingten Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Nach Schätzungen werden pro Tag 550 Alkoholsünder am Steuer festgenommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Zwischen Trauer und Krankenversorgung

15:40Spanien steht unter Terror-Schock: Nach den Attacken in Barcelona und im Badeort Cambrils werden die Verletzten in 15 Krankenhäusern der Stadt behandelt. Die „Ärzte Zeitung“ berichtet fortlaufend über die Situation vor Ort. mehr »

3-D-Druck ersetzt Gips-Zahnabdrücke

Die 3-D-Technologie hat längst Einzug in die Medizin gehalten. In München gibt es eine volldigitale Kieferorthopädie-Praxis. Vom Scan bis zum 3-D-Druck des Zahnmodells läuft alles digital. mehr »