Ärzte Zeitung online, 17.12.2009
 

Südafrikas Ex-Gesundheitsministerin gestorben

JOHANNESBURG (dpa). Die ehemalige südafrikanische Gesundheitsministerin Manto Tshabalala-Msimang, die Knoblauch und Olivenöl als wirksame Mittel gegen die Immunschwächekrankheit Aids propagierte, ist tot. Sie starb nach den Angaben ihres Arztes am Mittwoch in Johannesburg an den Folgen einer Lebertransplantation. Sie wurde 69 Jahre alt.

In Südafrika war sie als "Dr. Rote Beete" bekannt, nachdem sie neben Kräutern und Kartoffeln auch Rote Beete als wirkungsvolles Mittel gegen die Immunschwäche bezeichnet hatte.

Tshabalala-Msimang betreute von 1999 bis 2008 unter Präsident Thabo Mbeki das Gesundheitsressort. 2006 hatte eine Gruppe prominenter Aids-Wissenschaftler aus aller Welt in einem offenen Brief an Mbeki den Rücktritt der international umstrittenen Ministerin gefordert.

Lesen Sie dazu auch:
Aids-Kranke werden hingehalten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »