Ärzte Zeitung online, 15.04.2011

Südafrika stoppt Export von Straußenfleisch wegen Vogelgrippe

KAPSTADT (dpa). Südafrika hat nach dem Ausbruch von Vogelgrippe auf Farmen in der Provinz Western Cape den Export von Straußenfleisch gestoppt.

Dies teilte das Landwirtschaftsministerium am Donnerstag (14. April) in Pretoria mit.

Der auf Farmen entdeckte Virustyp H5N2 ist den Angaben zufolge zwar für Vögel sehr ansteckend, stellt aber keine Gefahr für den Menschen dar.

Die EU-Agrar-Behörden in Brüssel seien informiert worden, hieß es in der südafrikanischen Hauptstadt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »