Ärzte Zeitung online, 30.05.2011

Israelische Klinikärzte streiken

HADERA (eb). Viele Israelis werden am Montag im Norden des Landes auf volle Wartezimmer in den Kliniken treffen. Der Grund: Die Klinikärzte treten in den Arbeitskampf.

Betroffen von dem Streik am Montag sind alle öffentlichen Kliniken der Stadt Hadera im Norden des Landes, berichtet der israelische Rundfunk. Hadera liegt an der Küste zwischen Haifa und Tel Aviv. Die Kliniken würden nur Notfälle behandeln, die Belegschaften seien auf Wochenendniveau heruntergefahren.

Wie es weiter hieß, wollen die Ärzte am Dienstag auch die öffentlichen Kliniken in Jerusalem und dem Süden des Landes bestreiken. Am Mittwoch sollen die Kliniken in der Mitte des Landes bestreikt werden.

Die Arbeitskämpfe dauer bereits seit April an. Die Ärzte des öffentlichen Gesundheitssektors fordern eine bessere Bezahlung und günstigere Arbeitsbedingungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »