Ärzte Zeitung online, 15.12.2011

Fruchtsäfte künftig ohne zusätzlichen Zucker

STRAßBURG (dpa). Fruchtsäfte sollen in Zukunft tatsächlich nur noch Fruchtsaft enthalten und - was am wichtigsten ist - keinen zusätzlichen Zucker oder Süßstoff.

Das Europaparlament hat am Mittwoch in Straßburg neue Kennzeichnungsregeln beschlossen, die ab Ende 2013 gelten sollen.

"Unser Ziel war es, die Konsumenten genau darüber zu informieren, was ihre Fruchtsaft-Flaschen wirklich enthalten", sagte der Berichterstatter des EU-Parlaments, der spanische Sozialdemokrat Andrés Perelló Rodriguez.

Auch bei Fruchtsaft-Mischungen müssen alle verwendeten Früchte angegeben werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »