Ärzte Zeitung, 13.12.2012

EU-Kommission

Mehr Dampf für die Tabakrichtlinie

BRÜSSEL. Der neue maltesische EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg will die umstrittene Revision der EU-Tabakprodukte-Richtlinie gleich zu Beginn des neuen Jahres zur Abstimmung in der EU-Kommission vorlegen.

Dies kündigte der Nachfolger des wegen Korruptionsverdacht zurückgetretenen Ex-Kommissars John Dalli bei seiner ersten Pressekonferenz am Mittwoch in Brüssel an.

Bereits an seinem ersten Arbeitstag am 29. November hatte Borg die von der EU-Generaldirektion Gesundheit federführend erarbeitete Vorlage zur Anpassung der aus dem Jahre 2001 stammenden EU-Richtline zur internen Abstimmung offiziell weitergeleitet.

In der sogenannten "Interservice"-Konsultation stimmen sich die mit der Materie befassten Generaldirektionen Wettbewerb, Industrie, Arbeit und Soziales sowie Umwelt und Binnenmarkt untereinander ab.

Nach den erfolgten Stellungnahmen will Borg schon in "einer der ersten Sitzungen im neuen Jahr" den Revisionsentwurf dem Kollegium der 27 EU-Kommissare zur Abstimmung vorlegen.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso unterstütze ausdrücklich ein rasches Vorgehen, so Borg vor der Presse, um das Gesetzgebungsverfahren zügig voranzubringen. (taf)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Pflege-Eigenanteil deckeln!

16:41Viele Bürger beklagen, dass Pflegeheime teuer sind, berichtet die DAK in ihrem Pflegereport. Kassenchef Storm schlägt nun vor, den Eigenanteil zu beschränken. Das entflammt eine neue Debatte über die Pflege-Finanzierung. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »