1.  Entscheidung: Amsterdam wird neuer Sitz der EMA

[20.11.2017] Die EU hat entschieden: Die Europäische Arzneimittelagentur kommt nach Amsterdam und nicht an den Rhein Bonn schied bereits in der ersten Wahlrunde aus.  mehr»

2.  EMA und EBA: Drei Länder ziehen Bewerbungen für EU-Behörden zurück

[20.11.2017] Mehrere Länder haben ihre Kandidatur für die EU-Bankenaufsichtsbehörde und die -Bankenaufsichtsbehörde zurückgezogen.  mehr»

3.  WHO-Konferenz: 70 Staatsminister rufen auf zum Kampf gegen TB

[17.11.2017] 1,7 Millionen Tuberkulose-Tote gab es 2016. Damit gilt TB als schwerste bakterielle Infektionskrankheit der Welt.  mehr»

4.  Obamacare: Individueller Versicherungsmarkt in Amerika massiv bedroht

[17.11.2017] Die Trump-Regierung sabotiert digitale Plattformen, auf denen sich US-Amerikaner eine Krankenversicherung fürs kommende Jahr suchen können.  mehr»

5.  Immer mehr Menschen immun: Zika-Ausbruch in Brasilien bald vorbei?

[16.11.2017] Forscher geben Entwarnung: Der Zika-Ausbruch in Brasilien könnte bald vorbei sein, weitere Ausbrüche seien unwahrscheinlich.  mehr»

6.  Europäische Union: Gefahr durch resistente Keime wächst weiter

[15.11.2017] Die Europäische Union warnt vor einer Zunahme von multiresistenten Erregern.  mehr»

7.  Tuberkulose: Osteuropa im Fokus bei TB-Konferenz der WHO

[15.11.2017] Besonders Osteuropa und Zentralasien sind schwer von der TB-Erkrankungen betroffen, teilt "Ärzte ohne Grenzen" mit.  mehr»

8.  May-day in London: Würde mit einem neuen Premier alles besser?

[15.11.2017] Mahnungen von Wirtschaftsverbänden oder neuen Zahlen abwandernder Pflegekräfte zum Trotz: Premier Theresa May hält an ihrem Kurs fest. Wenn sie von ihrer Partei politisch abserviert werden sollte, was würde dann besser werden, fragt unser Blogger Arndt Striegler.  mehr»

9.  Großbritannien auf Arztsuche: Grünes Licht für 5000 neue Hausärzte in GB

[15.11.2017] Brexit hin, Brexit her: Die Briten wollen neue Hausärzte auf die Insel holen. Ausländer sind willkommen, denn: "Ohne EU-Ärzte würde der NHS nicht funktionieren."  mehr»

10.  Großbritannien: Schludrigkeit in Privatkliniken kostet NHS Millionen

[14.11.2017] Inkompetenz und Schludrigkeit in privaten britischen Kliniken kostet das staatliche britische Gesundheitswesen (National Health Service, NHS) "mehr als 80 Millionen Pfund (über 90 Millionen Euro) pro Jahr" .  mehr»