Ärzte Zeitung, 01.11.2016

Practica 2016

HzV birgt weiter großes Potenzial

BAD ORB. Eine Zwischenbilanz für die Hausarztzentrierte Versorgung (HzV) fällt positiv aus: Dass aktuell knapp 17.000 Hausärzte eingeschrieben seien, sei ein "fantastisches Ergebnis", ließ der Hausärzteverband auf der practica 2016 in Bad Orb verlauten.

Angesichts eines real auf etwa 15.000 bis 20.000 Hausärzte geschätzten Potenzials an Ärzten, die noch für die HzV gewonnen werden könnten, zeigte sich auf dem Fortbildungskongress des Hausärzteverbandes jedoch auch, dass Kapazitäten noch ungenutzt sind. Skeptiker verweisen unter anderem auf entstehende Kosten.

Viele der rund 1100 Teilnehmer erklärten jedoch, dass sich die Investitionen in die nötigen Ergänzungen der Praxissoftware rasch amortisierten. (eb)

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Nachfrageboom: El Dorado Betriebsmedizin?

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn packt Großreform Notfallversorgung an

Gesundheitsminister Spahn stößt eine weitere Großreform an: Bis 2021 soll die Notfallversorgung neu aufgestellt sein. Dazu muss das Grundgesetz geändert werden. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »