Ärzte Zeitung online, 18.01.2018

Befragung

Bequemlichkeit ist größter Feind gesünderer Ernährung

STRAELEN. Rund zwei Drittel der Deutschen wollen sich 2018 gesünder ernähren, wie eine bevölkerungsrepräsentative Befragung im Auftrag des Tiefkühlspezialisten bofrost ergibt. Als größte Hürden für die dauerhafte Umsetzung ihrer Vorsätze sehen die Deutschen die eigene Bequemlichkeit (56,5 Prozent), hartnäckige alte Gewohnheiten (55,3 Prozent) sowie den Alltagsstress (47,9 Prozent).

59,2 Prozent geben an, die Erstellung eines Essensplans würde ihnen helfen, eine gesündere Ernährung langfristig in den Alltag zu integrieren. 24,6 Prozent finden es hilfreich, sich besser über das Thema Ernährung zu informieren, 23,5 Prozent sehen gar in der Bevorratung mit Tiefkühllebensmitteln eine Option für die gesündere Ernährung. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »