Ärzte Zeitung online, 22.01.2018

Medizinprodukt

Grünenthal kann neuen Wundkleber vermarkten

AACHEN. Grünenthal kommt mit der Entwicklung eines Portfolios neuer chirurgischer Wundkleber voran: Für ein erstes derartiges Medizinprodukt (Warenzeichen Flix®) auf Polyurethan-Basis habe das Tochterunternehmen Adhesys jetzt die CE-Kennzeichnung erhalten, teilte das Familienunternehmen am Freitag mit.

Auch für Medizinprodukte ist das CE-Kennzeichen Voraussetzung einer Vermarktung innerhalb der EU. Grünenthal hatte Adhesys im April 2017 übernommen. "Wir sind überzeugt, dass Flix® eine innovative Alternative zu traditionellen Methoden des chirurgischen Wundverschlusses sein wird", ließ Vorstand Klaus-Dieter Langner verlauten.

 Weitere Produkte, unter anderem zum Wundverschluss im Körperinneren, sollen folgen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »

Mit Herzschwäche auf Reisen - So geht's

Meer oder Berge? Auto oder Flugzeug? Solche Fragen stellen sich für herzinsuffiziente Patienten, wenn sie ihre Urlaubsreise planen. Ärzte sind dann als kompetenter Ratgeber gefragt. mehr »