Ärzte Zeitung online, 22.01.2018

Medizinprodukt

Grünenthal kann neuen Wundkleber vermarkten

AACHEN. Grünenthal kommt mit der Entwicklung eines Portfolios neuer chirurgischer Wundkleber voran: Für ein erstes derartiges Medizinprodukt (Warenzeichen Flix®) auf Polyurethan-Basis habe das Tochterunternehmen Adhesys jetzt die CE-Kennzeichnung erhalten, teilte das Familienunternehmen am Freitag mit.

Auch für Medizinprodukte ist das CE-Kennzeichen Voraussetzung einer Vermarktung innerhalb der EU. Grünenthal hatte Adhesys im April 2017 übernommen. "Wir sind überzeugt, dass Flix® eine innovative Alternative zu traditionellen Methoden des chirurgischen Wundverschlusses sein wird", ließ Vorstand Klaus-Dieter Langner verlauten.

 Weitere Produkte, unter anderem zum Wundverschluss im Körperinneren, sollen folgen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »

Das Brexit-Brimborium

Unser Londoner Blogger Arndt Striegler hat alle Tests bestanden und ist nun britischer Staatsbürger. Doch auch als Passinhaber ist er sich sicher: Die Briten werden nach dem EU-Ausstieg nicht besser dastehen als vorher. mehr »