Ärzte Zeitung online, 30.01.2018

Schleswig-Holstein

Helios baut im Norden neue Kinderpsychiatrie

SCHLESWIG. Das Helios-Krankenhaus in Schleswig hat den Grundstein für einen 13 Millionen Euro teuren Neubau seiner Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie gelegt. Die geplante moderne Raumgestaltung auf 3800 Quadratmetern über zwei Stationsebenen soll unter anderem eine bessere Betreuungsqualität ermöglichen.

Künftig wird es auch eine Eltern-Kind-Station geben, in der jüngere psychisch erkrankte Kinder unter Einbezug ihrer Eltern betreut werden können. Das Land Schleswig-Holstein fördert den Bau mit fast zehn Millionen Euro, den Restbetrag investiert der private Klinikbetreiber aus Eigenmitteln. Mit der Fertigstellung in Schleswig rechnet das Unternehmen im Frühjahr 2019. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »