Ärzte Zeitung online, 12.07.2018

Rheinland-Pfalz

Erneut mehr Mitarbeiter im Gesundheitswesen

MAINZ. Im Jahr 2016 waren in Rheinland-Pfalz rund 262.400 Personen im Gesundheitswesen tätig — und somit 1,6 Prozent mehr als im Vorjahr (Deutschland: plus 2,1 Prozent). Besonders stark nahm die Zahl der Beschäftigungsverhältnisse in den Krankenhäusern zu.

Der zweithöchste Anstieg im Gesundheitswesen ließ sich in ambulanten Einrichtungen wie Arztpraxen, Apotheken und ambulanten Pflegeeinrichtungen verzeichnen.

Im Jahr 2016 erhöhte sich die Beschäftigtenzahl dieser Einrichtungen um knapp 1500 auf 104.700.

Besonders viele neue Arbeitsplätze entstanden im Teilbereich ambulante Pflege (plus 1000 bzw. plus 7,1 Prozent). Mehr als drei Viertel aller Beschäftigten im Gesundheitswesen waren Frauen (entspricht Bundesdurchschnitt). (aze)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »