Ärzte Zeitung, 11.05.2016

NRW-Gesundheitswesen

Kliniken sind der Platzhirsch

KÖLN. Niedergelassene Ärzte in Nordrhein-Westfalen haben im Jahr 2014 insgesamt 148.600 Personen in ihren Praxen beschäftigt.

Das waren 1,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 2014 waren damit 13,4 Prozent aller im nordrhein-westfälischen Gesundheitswesen Beschäftigten in einer Arztpraxis tätig.

Den größten Bereich stellten die Krankenhäuser mit einem Anteil von 22,7 Prozent.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes ist die Gesamtzahl der Beschäftigten im Jahr 2014 um 1,8 Prozent auf über 1,1 Millionen gestiegen. 460.500 Personen arbeiteten dabei im ambulanten Bereich, 416.700 in stationären oder teilstationären Einrichtungen und 148.700 in der stationären oder teilstationären Pflege. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Prostatakrebs immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren heute bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »