Ärzte Zeitung online, 17.05.2018

Brandenburg

Mehr ausländische Ärzte fallen durch Sprachtest

POTSDAM. Die Ärztekammer Brandenburg hat das Niveau ihrer Fachsprachtests für ausländische Mediziner deutlich angehoben. Dadurch und durch die Einhaltung des Sprachniveaus C1 seien die Durchfallquoten gestiegen, heißt es im Brandenburgischen Ärzteblatt.

"Ich möchte hier nicht den Eindruck entstehen lassen, dass ich mich über die hohe Durchfallquote freue. Aber ich denke, im Sinne der Patientensicherheit und auch in der täglichen Zusammenarbeit in den Krankenhäusern miteinander muss eine reibungslose Kommunikation gewährleistet sein", so Kammerpräsident Frank-Ulrich Schulz bei der letzten Kammerversammlung.

Zur Vorbereitung auf den Fachsprachtest bietet die Brandenburger Ärztekammer nun ein Seminar an. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Computervirus legt Klinik lahm

Das bayerische Klinikum Fürstenfeldbruck ist von einem Computervirus lahmgelegt worden. Es hatte sich daher auch von der Integrierten Leitstelle des Landkreises abgemeldet und nur dringende Notfälle aufgenommen. mehr »