Ärzte Zeitung, 27.05.2008

Mehr Leitlinien für multimorbide Patienten!

ULM (fuh). Der Ärztetag hat kritisiert, dass bei der Mehrzahl der klinischen Studien Menschen in höheren Lebensaltern nicht berücksichtigt werden.

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft und die wissenschaftlich-medizinischen Fachgesellschaften sind von den Delegierten aufgefordert worden, in ihren Therapieempfehlungen und Leitlinien multimorbide und ältere Patienten stärker zu berücksichtigen.

Topics
Schlagworte
Ärztetag (34)
Arzneimittelpolitik (7167)
Organisationen
AkdÄ (178)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »