Ärzte Zeitung online, 19.08.2013

Bundestagswahl 2013

Jetzt mitmachen bei unserer Sonntagsfrage!

Am 22. September 2013 wird ein neuer Bundestag gewählt. Wir möchten schon vorab ein Stimmungsbarometer der Ärzteschaft einholen. Bis zum 30. August 2013 können Sie an unserer Leser-Umfrage teilnehmen.

Jetzt mitmachen bei unserer Sonntagsfrage!

Die heiße Phase des Wahlkampfs wird dabei auch von den Themen Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit bestimmt sein. In der Gesundheitspolitik stellt sich damit die Frage nach einer Bürgerversicherung für alle oder der Beibehaltung des dualen Systems aus GKV und PKV.

Doch zuerst wird sich eine Koalition zusammenfinden müssen - in welcher Konstellation auch immer. Welche Person möchten Sie auf dem Chefsessel des Bundesgesundheitsministeriums sehen? Welche drängenden Reformen sollte die nächste Regierung in jedem Fall anpacken?

Machen Sie mit bei der Fragebogenaktion der "Ärzte Zeitung"! Wir werden Ihre Abstimmung aktuell auswerten und in der Woche vor der Bundestagswahl veröffentlichen.

Jetzt gleich den Online-Fragebogen ausfüllen ...

Topics
Schlagworte
Bundestagswahl 2013 (193)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[28.08.2013, 10:21:09]
Dr. Birgit Bauer 
betrifft: Umfrage
M.E. gehöhrt der EBM abgeschafft, ein freier Beruf braucht eine vernünftige Gebührenordnung, an die sich auch die GKV-Kassen zu halten haben.
Leider versagt seit Jahren die ärztliche Selbstverwaltung ,egal ob Kammer oder KV bei der Interessensvertretung der Ärzte komplett und die Politik schaut zu. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Die großen Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Gesundheitsminister Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können die Ärzte aber wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Daran starb Karl der Große

Karl der Große führte Kriege quer über den Kontinent. Sein großes Reich erstreckte sich von der Elbe bis Spanien. Am Ende könnte eine Lungenentzündung den mächtigsten Mann des Mittelalters niedergestreckt haben, mehr »