Ärzte Zeitung, 14.10.2015

Flüchtlingsversorgung

Asyl-Reformen in letzter Beratung

BERLIN. Die Flüchtlingsproblematik steht am Donnerstag und Freitag auf der Agenda von Bundestag und Bundesrat: Im Eilverfahren soll im Parlament am Donnerstag die abschließende Beratung des sogenannten Asyl-Beschleunigungsgesetzes stattfinden.

Der Innenausschuss hat den Gesetzentwurf, der unter anderem den rechtlichen Rahmen für die vereinfachte Abrechnung über die Gesundheitskarte für Flüchtlinge schaffen will, am Mittwoch gebilligt.

Im Maßnahmenpaket der Bundesregierung ist auch enthalten, dass unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zukünftig bundesweit auf alle Jugendämter verteilt werden können.

Dies sieht der Gesetzentwurf zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher vor, den der Familienausschuss am Mittwoch verabschiedete. Auch dieser wird am Donnerstag Thema im Bundestag. Beide Gesetze sollen bereits zum 1. November in Kraft treten. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »