Ärzte Zeitung, 29.07.2014

PID

Südwest-Kammer bahnt Weg für Ethikkommission

STUTTGART. Die baden-württembergische Landesärztekammer hat die Weichen für die Einrichtung einer länderübergreifenden Ethikkommission gestellt.

In Stuttgart soll das Gremium angesiedelt sein, das für sechs Bundesländer die Begutachtung der Anträge für eine Präimplantationsdiagnostik übernimmt. Ein entsprechendes Statut hat am Wochenende die Vertreterversammlung der Kammer verabschiedet.

Das Landeskabinett hatte Anfang Juni bereits den Staatsvertrag beschlossen, in dem die Vorgaben der bundesweiten PID-Verordnung konkretisiert werden. Diese Verordnung gibt der Kammer unter anderem vor, Regelungen zur Einrichtung einer Geschäftsstelle oder zu den Kosten für die Antragssteller zu treffen.

Wenn alle beteiligten Länder den Staatsvertrag beschlossen haben, muss der baden-württembergische Landtag noch ein Zustimmungsgesetz beschließen. (fst)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »