Ärzte Zeitung, 29.07.2014

PID

Südwest-Kammer bahnt Weg für Ethikkommission

STUTTGART. Die baden-württembergische Landesärztekammer hat die Weichen für die Einrichtung einer länderübergreifenden Ethikkommission gestellt.

In Stuttgart soll das Gremium angesiedelt sein, das für sechs Bundesländer die Begutachtung der Anträge für eine Präimplantationsdiagnostik übernimmt. Ein entsprechendes Statut hat am Wochenende die Vertreterversammlung der Kammer verabschiedet.

Das Landeskabinett hatte Anfang Juni bereits den Staatsvertrag beschlossen, in dem die Vorgaben der bundesweiten PID-Verordnung konkretisiert werden. Diese Verordnung gibt der Kammer unter anderem vor, Regelungen zur Einrichtung einer Geschäftsstelle oder zu den Kosten für die Antragssteller zu treffen.

Wenn alle beteiligten Länder den Staatsvertrag beschlossen haben, muss der baden-württembergische Landtag noch ein Zustimmungsgesetz beschließen. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »