Ärzte Zeitung, 21.03.2014

AOK PlUS

Austausch-Plattform für pflegende Angehörige

Laut Bundesgesundheitsministerium werden 69 Prozent aller Pflegenden zu Hause versorgt. Die pflegenden Angehörigen sind im gemeinsamen Alltag ständig neuen Herausforderungen ausgesetzt. Doch wie kann verhindert werden, dass sie an die Grenzen der Belastbarkeit stoßen?

Der Interprofessionelle Pflegekongress am 10. und 11. April im Dresdner Hygiene-Museum, organisiert von Springer Medizin, ist dabei eine wichtige Plattform für den Austausch.

In diesem Jahr lädt die AOK PLUS alle Interessierten zur kostenfreien Abendveranstaltung "Entlastung annehmen - Belastung teilen" am 10. April von 18 bis 20 Uhr ein. Anmeldung und Infos gibt es unter der Tel.-Nr.: 0800 / 2471001.

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (565)
Pflege (5531)
Organisationen
AOK (7671)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Für eine Welt ohne Typ-1-Diabetes

Ein hohes Risiko für Typ-1-Diabetes im Kindesalter erkennen und die Krankheit verhindern, ist das Ziel von Wissenschaftlern. Eine provokante PR-Aktion wirbt für ihre Arbeit. mehr »

Grippe-Impfsaison noch lange nicht vorbei!

Kein Land Europas erreicht die Influenza-Impfziele der WHO. Jetzt vor der Grippewelle appellieren Experten daher an Ärzte, noch möglichst viele Patienten zu schützen. mehr »

Wenn Insulin zum fetten Problem wird

Schon leicht erhöhte Insulinspiegel können offenbar Adipositas sehr stark fördern. Forscher haben sich den Zusammenhang angeschaut und empfehlen Intervallfasten – mit einer Einschränkung. mehr »