Ärzte Zeitung, 06.06.2014

Prävention

AOK macht sich für Kinder stark

BERLIN. Die AOK spielt eine zentrale Rolle bei Präventionsprojekten in Kitas, Schulen und Stadtteilen. Das zeigt der aktuell veröffentlichte Präventionsbericht der Gesundheitskasse.

Danach investiert die AOK fast sechsmal soviel in Setting-Projekte wie die übrigen Kassenarten. Im Bereich Kindergesundheit ist die AOK besonders aktiv: Von den rund 16.000 Präventionsmaßnahmen der GKV in Kindergärten und Kindertagesstätten ging fast die Hälfte auf AOK-Projekte wie zum Beispiel "TigerKids" (heute "JolinchenKids") zurück. (eb)

Der Bericht findet sich zum Download unter www.aok-gesundheitspartner.de

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (492)
Organisationen
AOK (7156)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »