Ärzte Zeitung, 06.06.2014

Prävention

AOK macht sich für Kinder stark

BERLIN. Die AOK spielt eine zentrale Rolle bei Präventionsprojekten in Kitas, Schulen und Stadtteilen. Das zeigt der aktuell veröffentlichte Präventionsbericht der Gesundheitskasse.

Danach investiert die AOK fast sechsmal soviel in Setting-Projekte wie die übrigen Kassenarten. Im Bereich Kindergesundheit ist die AOK besonders aktiv: Von den rund 16.000 Präventionsmaßnahmen der GKV in Kindergärten und Kindertagesstätten ging fast die Hälfte auf AOK-Projekte wie zum Beispiel "TigerKids" (heute "JolinchenKids") zurück. (eb)

Der Bericht findet sich zum Download unter www.aok-gesundheitspartner.de

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (558)
Organisationen
AOK (7633)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Erfolg mit Gentherapie bei Anämien

Aktuelle Berichte beim ASH-Kongress bestätigen den Nutzen einer Gentherapie bei Patienten mit Beta-Thalassämie oder Sichelzellanämie. mehr »

Leichter Antieg auf 118 Influenza-Fälle

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 48. Kalenderwoche (KW) 2018 in fast allen Bundesländern gestiegen, besonders in Ostdeutschland. mehr »