Ärzte Zeitung, 24.10.2014

AOK Nordost

Reha-Behandlungserfolge langfristig sichern

Die AOK Nordost und die Vitalis Brandenburg GmbH gehen ab sofort neue Wege bei der Nachbetreuung für Reha-Patienten.

Dazu unterzeichneten jetzt die Unternehmensbereichsleiterin Rehabilitation der AOK Nordost, Marina Otte, und der Geschäftsleiter der Vitalis Brandenburg GmbH, Hendrik Ulbrich, eine Vereinbarung zur Einführung eines Nachhaltigkeitsprogrammes im Anschluss an ambulante orthopädische Rehabilitationen. Durch individuelle Nachbetreuung soll die langfristige Sicherung des Behandlungserfolges sowie der Therapietreue erreicht werden.

Otte: "Ich bin überzeugt, dass dieses neue Modell unseren Versicherten über die ambulante Reha hinaus ein Plus an Gesundheit bietet."

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (505)
Rehabilitation (116)
Organisationen
AOK (7300)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »