Ärzte Zeitung, 17.07.2015

Krankenhausaufenthalt

Kreislauferkrankung ist häufigster Grund

Kreislauferkrankungen waren im vergangenen Jahr der häufigste Grund für einen Krankenhausaufenthalt in Schleswig-Holstein. Mehr als 30.600 AOK-Versicherte mussten deshalb stationär behandelt werden.

An zweiter Stelle folgten Krankheiten des Verdauungssystems mit 17.614 Einweisungen. Dies zeigt eine aktuelle Auswertung der AOK NordWest.

Dabei ist die Gesamtzahl der Krankenhauseinweisungen in 2014 im Vergleich zu 2013 nahezu konstant geblieben.

Über 190.100 AOK-versicherte Schleswig-Holsteiner wurden demnach ins Krankenhaus eingewiesen, fast 50 Prozent (95.030) der Einweisungen betrafen Patientinnen und Patienten über 65 Jahre. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »