Ärzte Zeitung, 06.06.2016
 

Studie

Wo werden Demenzkranke besser betreut?

Ältere Menschen mit Demenz ziehen deutlich häufiger in ein Pflegeheim um als Senioren ohne Demenz.

Fünf Jahre nach der Diagnose lebt etwa die Hälfte, acht Jahre danach nur noch jeder zehnte Demenzkranke zu Hause. Ob sie zu Hause von ihren Angehörigen oder in einem Pflegeheim besser betreut werden, damit hat sich eine Studie in acht EU-Ländern befasst.

Die Gesundheitsweise Prof. Gabriele Meyer kommentiert in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Gesundheit und Gesellschaft" die Ergebnisse. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »