Ärzte Zeitung online, 28.09.2017

AOK Rheinland/Hamburg

Krankenstand sinkt weiter

Die Versicherten der AOK Rheinland/Hamburg waren im ersten Halbjahr 2017 seltener krank als im Vorjahreshalbjahr. Dies ergab eine Auswertung der Arbeitsunfähigkeitsdaten von rund 1,2 Millionen Mitgliedern der Gesundheitskasse. Demnach ist der Krankenstand in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum 1. Halbjahr 2016 von 5,84 auf 5,67 Prozent gesunken. Der Rückgang betrifft Kurzzeit- ebenso wie Langzeiterkrankungen. Über alle Diagnosen gesehen verringerten sich die Erkrankungsfälle je 100 Versicherte von 184 auf 178. Rückläufig sind Diagnosen, die die Verdauungsorgane betrafen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »