Ärzte Zeitung, 01.09.2014

Arzneimittel

IKK classic schließt neue Rabattverträge

DRESDEN. Die IKK classic hat die Zuschlagsphase für 369 Arzneimittel-Rabattverträge abgeschlossen. Das hat die Krankenkasse am Freitag bekannt gegeben.

Sie hatte 165 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen ausgeschrieben. Die neuen Verträge treten zum 1. Januar 2015 in Kraft und lösen damit in 2012 geschlossene Rabattverträge ab, die zu Ende Dezember auslaufen.

Die Mehrheit der Verträge sind als Mehrpartnermodelle abgeschlossen worden. Das bedeutet, dass mehrere Anbieter für einen Wirkstoff zum Zug kommen. So sollen Lieferschwierigkeiten verhindert werden. Die IKK classic hofft, durch die Rabattverträge jährlich 130 Millionen Euro sparen zu können. (eb)

Topics
Schlagworte
Rabattverträge (36)
Organisationen
IKK (887)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »

Wie Ärzte Hausbesuche richtig delegieren

Das EBM-Kapitel 38 macht den NäPA-Hausbesuch auch für Fachärzte interessant. Was abgerechnet werden darf, hängt nämlich entscheidend von der Qualifikation der Praxismitarbeiterin ab. mehr »