Ärzte Zeitung, 04.09.2009

Migräne-Tagebuch hilft bei Ursachensuche

NEU-ISENBURG (ug). Alles Mögliche kann Kopfschmerzen oder Migräne auslösen: das Wetter, Stress oder Erholungsphasen nach dem Stress, körperliche Anstrengung, veränderte Schlafgewohnheiten oder bestimmte Nahrungsmittel (häufig Schokolade, Käse, Nüsse, Wein).

Um dem auf die Spur zu kommen, sollten die Patienten Migräne-Tagebücher führen. Auch Kinder sollte man ermuntern, vier bis sechs Wochen lang einen Kopfschmerzkalender zu führen.

www.schmerz-online.de/doc/ down/doku.html

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »