Ärzte Zeitung, 30.09.2008

KKH bietet Versicherten eine Testmitgliedschaft

HANNOVER (cben). Als erste Ersatzkasse führt die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) eine Testmitgliedschaft ein. Die sonst übliche 18-monatige Bindungsfrist entfällt. Das teilt die KKH mit.

Die Regelung gilt für Neukunden ab dem 1. Oktober 2008. Während die Bindungsfrist für neue Mitglieder bei anderen Krankenkassen in der Regel 18 Monate beträgt, können Neukunden der KKH ihre Mitgliedschaft zum Ende des übernächsten Kalendermonats beenden.

"Mit diesem Angebot ermöglichen wir allen Interessenten, unsere Leistungen sowie unseren Service unverbindlich kennen zu lernen", erklärte Ingo Kailuweit, Vorstandsvorsitzender der KKH in Hannover. "Bevor ich mich für ein neues Auto entscheide, mache ich in der Regel ja auch eine Probefahrt." Ist der Versicherte zufrieden, bleibt die Mitgliedschaft bestehen. Ist er nicht überzeugt, kann er zu einer anderen Ersatzkasse wechseln, so die KKH.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16766)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »