Ärzte Zeitung, 22.12.2008
 

Hans-Jürgen Ahrens geht von Bord

Hans-Jürgen Ahrens geht von Bord

Dr. Hans-Jürgen Ahrens.

Foto: Schulten

BERLIN (hom). Der langjährige Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Dr. Hans-Jürgen Ahrens, ist am vergangenen Wochenende in den Ruhestand getreten. Ahrens führte die AOK seit 1994. Bei der Kasse sind derzeit rund 25 Millionen Bundesbürger krankenversichert.

Ahrens erklärte zum Abschied, er verlasse seinen Posten "mit einem hohen Maß an Zufriedenheit". Der AOK-Gemeinschaft sei es gelungen, sich trotz widriger Umstände auf die neuen Bedingungen der Gesundheitsfonds-Welt einzustellen.

Die Kassen hätten sich in den vergangenen Jahren vom "Bezahler zum Gestalter" im Gesundheitswesen entwickelt. "Aber sie können nur unzureichend die Leistungserbringer - also vor allem Ärzte und Kliniken - auswählen, mit denen sie die Versorgung organisieren wollen", so Ahrens.

Hans-Jürgen Ahrens geht von Bord

Dr. Herbert Reichelt

Foto: AOK

Neuer Vorstandsvorsitzender der AOK wird Dr. Herbert Reichelt. Der 56jährige Sozialwissenschaftler arbeitet seit 1983 beim AOK-Bundesverband. Zu seinem Stellvertreter wurde Jürgen Graalmann gewählt. Er war zuvor Leiter des Stabsbereichs Politik. Die beiden treten ihr neues Amt zum 1. Januar 2009 an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Frauen schuld an "Männergrippe"?

Jammernde Männer mit Erkältung sind keine Weicheier, sie leiden tatsächlich stärker. Das liegt wohl am Testosteron. Und an Frauen, die testosterontriefende Männer bevorzugen. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

2002 gab es um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen eine hochemotionale Debatte. Heute ist der Pionier von ehedem mit dem Stand seiner Arbeit zufrieden. Doch nicht nur er fürchtet durch das Stammzellgesetz Nachteile für Forscher in Deutschland. mehr »

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »