Ärzte Zeitung, 17.04.2009

Sport-Projekt soll Schüler in NRW auf Trab bringen

DÜSSELDORF (iss.) Die AOK Rheinland/Hamburg und das nordrhein-westfälische Ministerium für Schule und Weiterbildung wollen die Schüler des Landes auf Trab bringen. Ihr Projekt "Fit durch Schule" soll weiterführende Schulen dazu motivieren, gemeinsam mit Sportvereinen das Bewegungsangebot außerhalb der Unterrichtsstunden auszubauen.

Bundesweite Studien würden belegen, dass die körperliche Fitness von Heranwachsenden in den vergangenen zehn Jahren deutlich zurückgegangen ist, sagte der Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland/Hamburg Wilfried Jacobs bei der Vorstellung des Projekts. "Immer mehr Kinder haben Probleme, sich altersgerecht zu bewegen, 15 bis 20 Prozent der Kinder wiegen zuviel", sagte er. Um das zu ändern, stelle die Kasse für das Projekt in den nächsten zwei Jahren eine Million Euro zur Verfügung. Bis zu 5000 Euro können die Ausbildungsstätten erhalten, die sich an "Fit durch Schule" beteiligen. Die Initiatoren betonen, dass es dabei nicht um die Förderung von Einzelmaßnahmen oder Kursen an den Schulen geht, sondern um die Schaffung nachhaltiger Strukturen.

Jugendliche, die Sport treiben, seien im Unterricht aufnahme- und leistungsfähiger, begrüßte Landesschulministerin Barbara Sommer das Projekt. Sie freue sich deshalb besonders auf Aktivitäten, die alle Jugendlichen ansprechen - "die bisherigen Bewegungsmuffel genauso wie die Sportbegeisterten, die schon erlebt haben, dass Bewegung Spaß macht".

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16766)
Organisationen
AOK (7127)
Personen
Wilfried Jacobs (199)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »