Ärzte Zeitung, 10.08.2009

Macht jeder dritte Arzt regelmäßig Fehler?

BERLIN (dpa). Eine Studie über Behandlungsfehler von Ärzten ist bei der Bundesärztekammer auf massive Kritik gestoßen. Der Erhebung zufolge unterlaufen fast jedem dritten Praxisarzt regelmäßig Fehler mit ernsthaften Folgen für die Patienten. Nach Erkenntnissen der Schlichtungsstellen der Ärztekammer passiere jedoch nur bei 0,0002 Prozent aller Behandlungen ein ärztlicher Kunstfehler, sagte der Sprecher der Bundesärztekammer, Alexander Dückers, der "Leipziger Volkszeitung".

Lesen Sie dazu auch:
Stiftung Gesundheit: Fehler mit Patientenschaden bei jedem dritten Arzt

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17164)
Organisationen
Bundesärztekammer (4036)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »