Ärzte Zeitung online, 24.08.2009

Kassenchef rechnet mit Zusatzbeiträgen ab 2010

HAMBURG (eb). Der Chef der KKH-Allianz, Ingo Kailuweit, hat keinen Zweifel: "2010 werden fast alle Kassen einen Zusatzbeitrag erheben müssen", sagte Kailuweit in einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Focus.

Eine ähnliche Prognose hatte bereits Ende Juni der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung abgegeben. Sie rechne damit, dass viele der insgesamt 196 Krankenkassen im kommenden Jahr einen Zusatzbeitrag von ihren Versicherten erheben müssen, sagte die Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Dr. Doris Pfeiffer.

Bisher erhebt nur eine einzige Kasse einen Zusatzbeitrag: es ist die Gemeinsame Betriebskrankenkasse Köln (GBK) mit 30 000 Mitgliedern (wir berichteten).

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »