Ärzte Zeitung online, 24.08.2009

Kassenchef rechnet mit Zusatzbeiträgen ab 2010

HAMBURG (eb). Der Chef der KKH-Allianz, Ingo Kailuweit, hat keinen Zweifel: "2010 werden fast alle Kassen einen Zusatzbeitrag erheben müssen", sagte Kailuweit in einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Focus.

Eine ähnliche Prognose hatte bereits Ende Juni der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung abgegeben. Sie rechne damit, dass viele der insgesamt 196 Krankenkassen im kommenden Jahr einen Zusatzbeitrag von ihren Versicherten erheben müssen, sagte die Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Dr. Doris Pfeiffer.

Bisher erhebt nur eine einzige Kasse einen Zusatzbeitrag: es ist die Gemeinsame Betriebskrankenkasse Köln (GBK) mit 30 000 Mitgliedern (wir berichteten).

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Infos offenlegen. Wann und warum sie diese verheimlichen, haben Psychologen analysiert. mehr »

Möglicher Prognosemarker entdeckt

Forscher haben einen Biomarker entdeckt, der bei Prostatakrebs-Patienten früh auf einen aggressiven Verlauf hinweisen könnte – und ein Computermodell entwickelt, das bei der Vorhersage hilft, wie sich der Tumor entwickelt. mehr »

Gewichtheben enttarnt Koronaranomalie

Krafttraining zur KHK-Prävention: Das funktionierte bei einem jungen Gewichtheber – allerdings auf unvorhergesehene Weise. mehr »