Ärzte Zeitung, 21.10.2009

Merkel plant neue Schulden

Sonderfonds soll Milliarden-Defizit der GKV decken

BERLIN (ble). Union und FDP planen offenbar die Einrichtung eines Schattenhaushalts in Höhe von bis zu 60 Milliarden Euro, um die Sozialversicherungen in den kommenden vier Jahren zu finanzieren. Entsprechende Pläne für einen Sonderfonds wurden am Dienstag und Mittwoch in Berlin bekannt.

Danach würde das für 2010 erwartete Defizit des Gesundheitsfonds von rund 7,5 Milliarden Euro zumindest teilweise nicht über Beitragssatzerhöhungen, höhere Zusatzbeiträge oder Leistungseinschnitte finanziert, sondern über neue Schulden. Für die Arbeitslosenversicherung sind bis zu 50 Milliarden Euro vorgesehen. Damit bliebe auch Spielraum für Steuererleichterungen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17800)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »