Ärzte Zeitung, 26.10.2009

Neuer Verband der BKK umfasst ab 2010 sieben Länder

BREMEN/HANNOVER (cben). Der BKK Landesverband Niedersachsen-Bremen und der BKK Landesverband Ost schließen sich zum 1. Januar 2010 zum bundesweit größten BKK Landesverband zusammen.

Der neue BKK Landesverband Mitte mit Sitz in Hannover deckt sieben Länder ab: Berlin, Brandenburg, Bremen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Insgesamt werden dem neuen Verband am 1. Januar 2010 zwanzig Betriebskrankenkassen angehören (15 aus Niedersachsen-Bremen und fünf aus dem Bereich Ost). Im künftigen Verbandsgebiet sind 3,2 Millionen Einwohner in einer Betriebskrankenkasse versichert.

"Beide Verbände gehen finanziell gesund in die gemeinsame Zukunft. Synergieeffekte und Effizienzsteigerungen werden Vorteile für die Mitgliedskassen bringen", so der BKK Landesverband Niedersachsen/Bremen. "Wir werden mit dem neuen Verband die Versorgung der BKK Versicherten in allen sieben Bundesländern verbessern können, dank der größeren Effektivität und der gestiegenen Marktmacht", sagt Axel Wald, Vorstandsvorsitzender des BKK Landesverbandes Ost.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (18013)
Organisationen
BKK (2226)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Prostatakrebs bei jungen Männern immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird heute das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Britische Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Pfunde weg, Diabetes weg

Starke Gewichtsreduktion ohne Adipositas-Chirurgie: Das britische „Counterweight-Plus“-Programm bietet Patienten eine Option, die auch in Hausarztpraxen funktioniert. mehr »